Ausstattung

KONZEPTION UND WEITERE AUSSTATTUNG
1. Durch die u-förmige Anlage des Gebäudes und die zum Teil 1-seitige Zimmeranordnung gibt es viele Ausblicke in den innenhof und den alten Baumbestand.
Nischen und bequeme Stühle laden zum Verweilen und Genießen ein.
2. Das Haus bietet viele Orientierungshilfen wie auffällige Wegweiser, verschiedene Türblätter der einzelnen Zimmer und farblich unterschiedene Etagen. Dieses kommt nicht nur Bewohnern zugute, sondern auch Besuchern. Auskunft erhalten Besucher auch bei Schwestern und Pflegern in unserem Hause.
3. Das hauseigene Schwimmbad erfüllt therapeutische Zwecke für Bewohner und unsere Mitarbeiter.
Auch Mütter mit Babys, Privatpersonen und mehrere Institutionen kommen gern. Eine positive Begleiterscheinung für das Haus und seine Bewohner ist, dass alle diese Personen Leben in das Haus bringen, wir können damit den Kontakt nach außen fördern und erhalten, der so wichtig ist.
4. Im Therapieraum und dem Festraum kann der Bewohner mit seinen Gästen Geburtstag feiern oder Besucher empfangen. Hier finden auch die monatlichen Gottesdienste statt, ebenso Ergotherapie, Filmvorführungen und vieles mehr.
5. In den Fluren und Sitzecken finden sich Regale mit vielen Büchern, die ausgeliehen und gelesen werden können.
6. Es gibt eine Kinderspielecke für unsere kleinen Besucher.
7. Das Büro steht für Beratung und Hilfestellung werktäglich den Bewohnern und Angehörigen offen.
8. Friseur und Fußpflege kommen in regelmäßigen Abständen ins Haus. Ein Raum dafür ist vorhanden.
9. 2 Badezimmer mit behindertengerechten Badewannen sind vorhanden.
10. Bei Problemen und Fragen wenden sich die Bewohner vertrauensvoll an den amtierenden Heimbeirat. Über den Heimbeirat können sie an der Gestaltung der Speisepläne mitwirken. Ein Gespräch mit der Küchenleitung diesbezüglich ist gewünscht. An Geburtstagen wird ein Geburtstagsessen nach Wunsch serviert, es besteht die Möglichkeit Feste auszurichten.